Diese Website verwendet Cookies und ähnliche Technologien, um die beste Funktionalität bereitzustellen und Inhalte entsprechend Ihren Interessen auf unserer Website und in sozialen Netzwerken anzuzeigen.
Wir respektieren Ihre Privatsphäre und verarbeiten Ihre Daten für Marketing- und Funktionszwecke nur dann, wenn Sie uns Ihre Zustimmung geben, indem Sie auf "akzeptieren" klicken.
Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, indem Sie auf die Datenschutzeinstellungen klicken.

Nutzungsbedingungen
Datenschutzhinweise
Settings
Diese Website verwendet Cookies und ähnliche Technologien, um die beste Funktionalität bereitzustellen und Inhalte entsprechend Ihren Interessen auf unserer Website und in sozialen Netzwerken anzuzeigen.
Wir respektieren Ihre Privatsphäre und verarbeiten Ihre Daten für Marketing- und Funktionszwecke nur dann, wenn Sie uns Ihre Zustimmung geben, indem Sie auf "akzeptieren" klicken.
Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, indem Sie auf die Datenschutzeinstellungen klicken.

Nutzungsbedingungen
Datenschutzhinweise
This cookie is used for system purposes only and does not track user actions. It is required for normal functioning of this web site.
Das ist ein Webanalysedienst.
Verarbeitungsunternehmen
  • Google Ireland Limited
  • Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland
Erhebungszweck
  • Marketing
  • Werbung
  • Web Analytics
Verwendete Technologien
  • Cookies
  • Pixel Tags
Datenattribute
  • IP-Adresse (anonymisiert)
  • Browser-Information (Browser-Typ, verweisende Seiten/ Ausgangsseiten, auf unserer Seite abgerufene Dateien, Betriebssystem, Datum-/Zeitstempel, und/oder Clickstream-Daten)
  • Nutzungsdaten (Views, Clicks)
Erhobene Daten
Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, welche von diesem Service oder durch seine Nutzung erhoben werden.
  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • Nutzungsdaten
  • Klick-Pfad
  • App-Updates
  • Browser-Information
  • Geräteinformation
  • JavaScript-Unterstützung
  • Besuchte Seiten
  • Referrer URL
  • Downloads
  • Flash-Version
  • Standortinformation
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage
  • Im Folgenden wird die Rechtsgrundlage aufgeführt, die für die Verarbeitung personenbezogener Daten nach Art. 6 I 1 DSGVO erforderlich ist.
  • Art. 6 (1) (a) DSGVO
Standort der Verarbeitung
  • Republik Serbien
Aufbewahrungszeitraum
  • Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Verarbeitung nicht mehr benötigt werden.
Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
Dies ist eine Tracking-Technologie, die von Facebook angeboten und von anderen Facebook-Diensten wie Facebook Custom Audiences verwendet wird.
Verarbeitungsunternehmen
  • Facebook Ireland Limited
  • 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin, D02, Irland
Erhebungszweck
  • Werbung
  • Marketing
  • Retargeting
  • Analyse
  • Tracking
Verwendete Technologien
  • Cookies
Datenattribute
  • Pixelspezifische Daten
  • Http-Header
  • Optionale Parameter
Erhobene Daten
Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, welche von diesem Service oder durch seine Nutzung erhoben werden.
  • Facebook Benutzer-ID
  • Browser-Information
  • Nutzungsdaten
  • Geräteinformationen
  • Nicht-sensible Benutzerdaten
  • Referrer URL
  • Pixel ID
  • Standortinformation
  • Pixelspezifische Daten
  • Nutzerverhalten
  • Betrachtete Werbeanzeigen
  • Interaktionen mit Werbeanzeigen, Diensten und Produkten
  • Marketinginformation
  • Betrachtete Inhalte
  • IP-Adresse
Rechtsgrundlage
  • Im Folgenden wird die Rechtsgrundlage aufgeführt, die für die Verarbeitung personenbezogener Daten nach Art. 6 I 1 DSGVO erforderlich ist.
  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO
Standort der Verarbeitung
  • Republik Serbien
Aufbewahrungszeitraum
  • Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Verarbeitung nicht mehr benötigt werden.
Datenempfänger
  • Facebook Inc.
Das ist ein Webanalysedienst.
Verarbeitungsunternehmen
  • Zoom Analytics Ltd.
  • Petah Tikva, Israel
Erhebungszweck
  • Marketing
  • Werbung
  • Web Analytics
Verwendete Technologien
  • Cookies
  • Pixel Tags
Datenattribute
  • IP-Adresse (anonymisiert)
  • Browser-Information (Browser-Typ, verweisende Seiten/ Ausgangsseiten, auf unserer Seite abgerufene Dateien, Betriebssystem, Datum-/Zeitstempel, und/oder Clickstream-Daten)
  • Nutzungsdaten (Views, Clicks)
Erhobene Daten
Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, welche von diesem Service oder durch seine Nutzung erhoben werden.
  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • Nutzungsdaten
  • Click-Pfad
  • App-Updates
  • Browser-Information
  • Geräteinformation
  • JavaScript-Unterstützung
  • Besuchte Seiten
  • Referrer URL
  • Downloads
  • Flash-Version
  • Standortinformation
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage
  • Im Folgenden wird die Rechtsgrundlage aufgeführt, die für die Verarbeitung personenbezogener Daten nach Art. 6 I 1 DSGVO erforderlich ist.
  • Art. 6 (1) (a) DSGVO
Standort der Verarbeitung
  • Republik Serbien
Aufbewahrungszeitraum
  • Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Verarbeitung nicht mehr benötigt werden.
Datenempfänger
  • Zoom Analytics Ltd.
Allergien nicht auf eigene Faust behandeln
Jedes dritte Kind und jeder fünfte Erwachsene auf der Welt leidet an einer Form von Allergie. Junge Menschen im Alter von 15 bis 25 Jahren sind am stärksten gefährdet, warnt die Weltgesundheitsorganisation.

Allergischer Schnupfen ist heute die häufigste epidemische chronische Erkrankung, an der mehr als eine halbe Milliarde Menschen auf dem Planeten leiden. Woher kommen solche alarmierenden Daten?

Neueste Forschungsergebnisse sagen voraus, dass bis 2025 über 50 Prozent der Europäer an Allergien leiden werden. Experten des Medizinischen Instituts der Universität Tokio behaupten, dass die Luftverschmutzung durch schädliche Industriestoffe und Gase aus dem Verkehr der Hauptgrund dafür ist, dass Kinder in Städten fünfmal häufiger unter allergischem Schnupfen leiden als Kinder auf dem Land.

Mit Pestiziden verseuchter Boden, mit Konservierungsmitteln überladene Lebensmittel, mit Hormonen und Antibiotika gesättigtes Fleisch, all dies stört unser Immunsystem, und das Ergebnis ist das Auftreten von Autoimmunerkrankungen, von denen verschiedene Arten von Allergien das häufigste Problem sind.

Allergischer Schnupfen ist am häufigsten

Typische Symptome des allergischen Schnupfens sind Juckreiz und Rötung der Augen, laufende Nase oder verstopfte Nase, Husten, Niesen … Diese Symptome treten für mehr als eine Stunde am Tag auf und wiederholen sich für zwei Wochen oder länger, normalerweise zu bestimmten Jahreszeiten.

Allergischer Schnupfen ist hauptsächlich mit Pollen verbunden, aber die gleichen Symptome können auch durch Allergene wie Schimmel, Staub, Haare und Haustierfedern sowie Milben und reizende Fasern aus Stoffen, Teppichen und Ähnliches verursacht werden.

- Das Wichtigste ist, zwischen Allergien und Erkältungen zu unterscheiden. Bis zu 90 Prozent der Patienten mit allergischen Erkrankungen bleiben unbehandelt oder unzureichend und unangemessen behandelt. Die Patienten halten sich nicht an die Empfehlungen, sie greifen oft zu Selbstmedikation, sie nehmen die verordneten Medikamente nicht regelmäßig ein. Deshalb verändert sich das Krankheitsbild der allergischen Rhinitis zunehmend hin zu schwereren und chronischeren Formen. Allergische Rhinitis muss behandelt werden, da sie der wichtigste Risikofaktor für Asthma ist - sagt Katarina Barudžija, Master der Pharmazie, regionale Produktmanagerin für Rx-Medikamente bei Hemofarm.

Asthma rechtzeitig vorbeugen

- Weltweite Forschungen weisen darauf hin, dass mehr als 40 Prozent der Menschen, die unter allergischem Schnupfen leiden, im weiteren Krankheitsverlauf an Asthma erkranken. Menschen mit allergischer Rhinitis sollten so schnell wie möglich mit einer geeigneten Therapie beginnen, um die Symptome und Probleme zu lindern, die die Lebensqualität und die täglichen Aktivitäten beeinträchtigen. Vermeiden Sie Ausflüge, Radfahren und andere Aktivitäten im Freien, wenn die Pollenkonzentration hoch ist. Nasenspülungen mit Kochsalzlösung, Anwendung von Antihistaminika, Kortikosteroid-Sprays sowie Immuntherapie werden empfohlen. Ihr Arzt wird Ihnen die Therapie verschreiben, die für Sie am besten geeignet ist - sagt unsere Gesprächspartnerin.

Die Medikamente der ersten Wahl bei der Behandlung von allergischem Schnupfen sind aufgrund ihrer nachgewiesenen Wirksamkeit und Sicherheit Antihistaminika der neuen Generation, sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern. Sie sind in unserem Markt in Form von Tabletten, Sirupen, Nasensprays oder Augentropfen erhältlich. Unsere Gesprächspartnerin weist darauf hin, dass die Medikamente am wirksamsten sind, wenn sie vorbeugend angewendet werden, d.h. bevor die Symptome des saisonalen allergischen Schnupfens auftreten.

- Bei Patienten mit anhaltender allergischer Rhinitis führt die kontinuierliche Anwendung des Medikaments zu deutlich besseren Ergebnissen, und es ist wichtig, die Milbenkonzentration im Haus zu verringern, indem Polstermöbel, Teppiche und Vorhänge entfernt werden. Allergische Rhinitis sollte behandelt werden und man sollte nicht darauf warten, dass der Körper sich selbst heilt, weil das zu schweren und unkontrollierten Formen von Asthma führen kann. Deshalb ist es notwendig, die Symptome zu erkennen, einen Arzt aufzusuchen, die Empfehlungen zu befolgen und die verschriebene Therapie regelmäßig anzuwenden - warnt Mr. Pharm. Katarina Barudžija von Hemofarm.