Diese Website verwendet Cookies und ähnliche Technologien, um die beste Funktionalität bereitzustellen und Inhalte entsprechend Ihren Interessen auf unserer Website und in sozialen Netzwerken anzuzeigen.
Wir respektieren Ihre Privatsphäre und verarbeiten Ihre Daten für Marketing- und Funktionszwecke nur dann, wenn Sie uns Ihre Zustimmung geben, indem Sie auf "akzeptieren" klicken.
Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, indem Sie auf die Datenschutzeinstellungen klicken.

Nutzungsbedingungen
Datenschutzhinweise
Settings
Diese Website verwendet Cookies und ähnliche Technologien, um die beste Funktionalität bereitzustellen und Inhalte entsprechend Ihren Interessen auf unserer Website und in sozialen Netzwerken anzuzeigen.
Wir respektieren Ihre Privatsphäre und verarbeiten Ihre Daten für Marketing- und Funktionszwecke nur dann, wenn Sie uns Ihre Zustimmung geben, indem Sie auf "akzeptieren" klicken.
Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, indem Sie auf die Datenschutzeinstellungen klicken.

Nutzungsbedingungen
Datenschutzhinweise
This cookie is used for system purposes only and does not track user actions. It is required for normal functioning of this web site.
Das ist ein Webanalysedienst.
Verarbeitungsunternehmen
  • Google Ireland Limited
  • Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland
Erhebungszweck
  • Marketing
  • Werbung
  • Web Analytics
Verwendete Technologien
  • Cookies
  • Pixel Tags
Datenattribute
  • IP-Adresse (anonymisiert)
  • Browser-Information (Browser-Typ, verweisende Seiten/ Ausgangsseiten, auf unserer Seite abgerufene Dateien, Betriebssystem, Datum-/Zeitstempel, und/oder Clickstream-Daten)
  • Nutzungsdaten (Views, Clicks)
Erhobene Daten
Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, welche von diesem Service oder durch seine Nutzung erhoben werden.
  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • Nutzungsdaten
  • Klick-Pfad
  • App-Updates
  • Browser-Information
  • Geräteinformation
  • JavaScript-Unterstützung
  • Besuchte Seiten
  • Referrer URL
  • Downloads
  • Flash-Version
  • Standortinformation
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage
  • Im Folgenden wird die Rechtsgrundlage aufgeführt, die für die Verarbeitung personenbezogener Daten nach Art. 6 I 1 DSGVO erforderlich ist.
  • Art. 6 (1) (a) DSGVO
Standort der Verarbeitung
  • Republik Serbien
Aufbewahrungszeitraum
  • Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Verarbeitung nicht mehr benötigt werden.
Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
Dies ist eine Tracking-Technologie, die von Facebook angeboten und von anderen Facebook-Diensten wie Facebook Custom Audiences verwendet wird.
Verarbeitungsunternehmen
  • Facebook Ireland Limited
  • 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin, D02, Irland
Erhebungszweck
  • Werbung
  • Marketing
  • Retargeting
  • Analyse
  • Tracking
Verwendete Technologien
  • Cookies
Datenattribute
  • Pixelspezifische Daten
  • Http-Header
  • Optionale Parameter
Erhobene Daten
Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, welche von diesem Service oder durch seine Nutzung erhoben werden.
  • Facebook Benutzer-ID
  • Browser-Information
  • Nutzungsdaten
  • Geräteinformationen
  • Nicht-sensible Benutzerdaten
  • Referrer URL
  • Pixel ID
  • Standortinformation
  • Pixelspezifische Daten
  • Nutzerverhalten
  • Betrachtete Werbeanzeigen
  • Interaktionen mit Werbeanzeigen, Diensten und Produkten
  • Marketinginformation
  • Betrachtete Inhalte
  • IP-Adresse
Rechtsgrundlage
  • Im Folgenden wird die Rechtsgrundlage aufgeführt, die für die Verarbeitung personenbezogener Daten nach Art. 6 I 1 DSGVO erforderlich ist.
  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO
Standort der Verarbeitung
  • Republik Serbien
Aufbewahrungszeitraum
  • Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Verarbeitung nicht mehr benötigt werden.
Datenempfänger
  • Facebook Inc.
Das ist ein Webanalysedienst.
Verarbeitungsunternehmen
  • Zoom Analytics Ltd.
  • Petah Tikva, Israel
Erhebungszweck
  • Marketing
  • Werbung
  • Web Analytics
Verwendete Technologien
  • Cookies
  • Pixel Tags
Datenattribute
  • IP-Adresse (anonymisiert)
  • Browser-Information (Browser-Typ, verweisende Seiten/ Ausgangsseiten, auf unserer Seite abgerufene Dateien, Betriebssystem, Datum-/Zeitstempel, und/oder Clickstream-Daten)
  • Nutzungsdaten (Views, Clicks)
Erhobene Daten
Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, welche von diesem Service oder durch seine Nutzung erhoben werden.
  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • Nutzungsdaten
  • Click-Pfad
  • App-Updates
  • Browser-Information
  • Geräteinformation
  • JavaScript-Unterstützung
  • Besuchte Seiten
  • Referrer URL
  • Downloads
  • Flash-Version
  • Standortinformation
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage
  • Im Folgenden wird die Rechtsgrundlage aufgeführt, die für die Verarbeitung personenbezogener Daten nach Art. 6 I 1 DSGVO erforderlich ist.
  • Art. 6 (1) (a) DSGVO
Standort der Verarbeitung
  • Republik Serbien
Aufbewahrungszeitraum
  • Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Verarbeitung nicht mehr benötigt werden.
Datenempfänger
  • Zoom Analytics Ltd.
Harnwegsinfektionen treten immer häufiger auf
Harnwegsinfektionen beeinträchtigen die Lebensqualität und schränken die täglichen Aktivitäten ein. Es ist wichtig, sie sofort zu behandeln, da sie zu schwerwiegenden Komplikationen führen können. Frauen sind anfälliger für diese Infektionen als Männer.

Harnwegsinfektionen gehören zu den häufigsten Gesundheitsproblemen. Bis zu 11 Prozent der Frauen haben jedes Jahr mindestens eine Harnwegsinfektion. Noch häufiger tritt das Problem bei Menschen über 65 Jahren auf, aber auch bei Patienten, die sich im Krankenhaus befinden.

- Die unteren Harnwege, also Blase und Harnröhre, sind mehr von Harnwegsinfektionen betroffen. Diese Infektionen entstehen meist, wenn Bakterien von außen durch die Harnröhre in die Blase gelangen. Auch eine große Anzahl von Harnwegsinfektionen wird durch Bakterien verursacht, die die normale Darmflora bilden, aber wenn diese Bakterien, wie Escherichia coli, Enterobakterien, Klebsiella, in die Harnwege gelangen, verursachen sie eine schmerzhafte Infektion, die oft wiederkehrt - sagt Dr. Nada Jokić, regionale Produktmanagerin von Hemofarm.

Bei Frauen sind Harnwegsinfektionen aufgrund ihrer anatomischen Struktur viel häufiger, da die Harnröhre bei Frauen kürzer ist und die Öffnung von Harnröhre und Darm viel näher zueinander ist, was den Weg für Bakterien erheblich erleichtert. Außerdem können Harnwegsinfektionen sowohl bei Frauen als auch bei Männern aufgrund von sexuell übertragbaren Krankheiten, aber auch einigen anderen Gesundheitsproblemen auftreten.

- Nierensteine oder eine vergrößerte Prostata können den normalen Harnfluss behindern und so zur Entstehung einer Infektion beitragen. Auch Diabetes und andere Krankheiten, die eine Schwächung der Abwehrkräfte verursachen, erhöhen das Risiko für diese Infektionen. Aufgrund des natürlichen Abfalls der Östrogenkonzentration im Alter, treten Harnwegsinfektionen in der Menopause häufiger auf. „Die Einführung eines Katheters in die Harnblase wird meist im Krankenhaus durchgeführt und stellt einen erheblichen Risikofaktor für die Entstehung von Harnwegsinfektionen bei bettlägerigen Patienten dar - erklärt unsere Gesprächspartnerin.

Hygiene ist die Grundvoraussetzung für Prävention

Die regelmäßige und richtige Hygiene des Urogenitalbereichs ist die Grundvoraussetzung zur Vorbeugung von Harnwegsinfektionen. Es sollten milde Produkte benutzt werden, deren pH-Wert dem pH-Wert des Intimbereichs entspricht. Es ist wichtig, dass Mädchen von Anfang an lernen, ausschließlich von vorne nach hinten abzuwischen und nicht umgekehrt. Tragen Sie am besten Unterwäsche aus Baumwolle. Halten Sie den Urin nicht zurück, wenn Sie das Bedürfnis verspüren, Ihre Blase zu entleeren.


Antibiotikum - nur bei Bedarf

Häufiges Wasserlassen, Brennen und Schmerzen als erste Symptome einer Harnwegsinfektion beeinträchtigen die Lebensqualität erheblich, schränken die täglichen Aktivitäten ein und müssen sofort behandelt werden, um schwerere Komplikationen vorzubeugen.

- Es kann gesagt werden, dass 50 Prozent der Harnwegsinfekte unkompliziert verlaufen, aber es ist wichtig, sie gerade dann entsprechend zu behandeln. Harnwegsinfektionen werden normalerweise mit Antibiotika behandelt, aber das Risiko von Nebenwirkungen einer Antibiotikatherapie sollte nicht übersehen werden. Antibiotika können die Darmmikrobiota des Patienten ernsthaft stören, und wir beobachten auch eine Zunahme der bakteriellen Resistenz aufgrund des übermäßigen Einsatzes von Antibiotika - warnt Dr. Jokić.

Deshalb besteht bei der Behandlung von unkompliziert verlaufenden Harnwegsinfekten ein Bedarf an sichereren und wirksameren Behandlungsalternativen.

- Zusätzlich zu einer ärztlich verordneten Antibiotikatherapie empfiehlt sich die Anwendung von D-manozinn protect, das D-Mannose und probiotische Bakterien enthält und durch seine Doppelwirkung Escherichia schnell beseitigt und Durchfallerkrankungen vorbeugt, zu denen die Einnahme von Antibiotika führen kann. Durch die Anwendung von Präparaten, die eine nachgewiesene Wirkung auf die Harnwege haben, die das Gleichgewicht der Mikroflora nicht stören und die Möglichkeit des Wiederauftretens der Infektion verringern, wie D-manozinn und D-manozinn protect, erhält der Patient eine sicherere und zuverlässigere Therapie, die Bakterien aus dem Harnsystem wirksam entfernt - rät Dr. Nada Jokić von Hemofarm.